Mode

Übungen, die besser sind als Kniebeugen, die Ihnen ein Paradito für das Gesäß bieten

Die Kniebeugen sind eine super Übung, wenn Sie die Bein- und Gesäßmuskulatur trainieren möchten, aber sie sind nicht die einzigen, die Ihnen den Hintern Ihrer Träume geben. Wenn Sie nach effektiven Bewegungen suchen, die Ihre Gelenke jedoch etwas weniger belasten, ist dies genau das, wonach Sie gesucht haben.

Denken Sie immer daran, sich aufzuwärmen, bevor Sie mit dem Training beginnen. Beginnen Sie mit drei Sätzen zu je 10 Wiederholungen und nehmen Sie zu, sobald Sie sich vorbereitet fühlen.

Einbeinige Glute-Brücke

Legen Sie sich auf einen festen Untergrund, damit Ihr Rücken während des Trainings gerade bleibt. Beugen Sie Ihre Beine und steigern Sie Ihr Gewicht mit nur einem davon, bis Ihre Hüfte und Ihr Rücken direkt vom Boden abheben. Mach die Wiederholungen mit jedem Bein.

Hydranten

Denken Sie daran, dass Ihr Rücken während der gesamten Übung gerade sein sollte. Beugen Sie ihn nicht. Das einzige, was die Position ändert, sind deine Beine. Es ist eine Bewegung, wie sie Hunde beim Pinkeln machen.

Regenbogen

Stellen Sie sich in eine kriechende Position mit dem Rücken immer gerade. Strecken Sie ein Bein, nehmen Sie es bis zum anderen Ende und beenden Sie es mit einer Aufwärtsstreckung, um den Gesäßmuskel weiter zu trainieren.

Knusprige Ausfallschritte

Wenn Sie Probleme haben, das Gleichgewicht zu halten, können Sie die Arme zur Seite strecken, bis Ihr Knie fast den Boden berührt.

Die Ferse hob die Hocke

Es ist mehr als eine Hocke, es ist nur eine Position, die Sie beibehalten müssen, während Sie die Ferse jedes Ihrer Füße anheben. Sie trainieren Wade, Oberschenkel und Po.

Esel tritt

Eine weitere Position, in der Sie eine gerade Haltung einnehmen müssen. Ihre Beine sind die einzigen, die ihre Position ändern sollten. Wenn Sie möchten, können Sie den Widerstand mit einem Gummiband erhöhen.

Seitliche Ausfallschritte

Denken Sie daran, dass das Aufwärmen vor diesen Übungen erfolgen sollte, da Sie sich durch Dehnen verletzen können.

Grundlegende Longe

Diese Übung ist eine der am häufigsten verwendeten, es ist ein Klassiker. Sie können Gewicht hinzufügen, während Sie mit Ihrem Training fortfahren. Denken Sie daran, dass das Knie fast den Boden berühren sollte.

Beinheben mit Bärendielen

Mit diesem Hebel stärken Sie zusätzlich zum Gesäß den Oberkörper. Denken Sie daran, dass Sie sich beim Anheben des Beins darauf konzentrieren sollten, das Gesäß zu straffen.

Einbeiniger Kreuzheben

Es ist nichts weiter als eine Mitnahmeübung. Machen Sie es langsam, damit Sie die Balance kontrollieren können.